Robben am Strand

Es gibt nicht viele in der Ostsee; aber es gibt sie. Von den Kegelrobben ist die Rede. Und ab und an „verirrt“ sich auch ein Exemplar an den Strand. Das kommt selten vor, war aber auch schon in Kühlungsborn der Grund für Massenwanderungen von Schaulustigen am Strand. Vor Jahren haben wir noch auf dem heimischen Drucker Schilder gebastelt und aufgehängt, um die Urlauber darüber zu informieren, dass Tiere, die sich an den Strand zurückziehen, Ruhe benötigen und nicht angefasst werden dürfen. Auch soll ein Mindestabstand von mindestens 50 m eingehalten werden. Leider halten sich viele der Touristen nicht an die Regeln. Zu verlockend ist das Urlaubsfoto mit Robbe. Was die meisten nicht wissen: Für die Robbe ist der Kontakt zu Menschen sehr gefährlich, da der Mensch Krankheiten auf die Tiere übertragen kann.
Mit Freude haben wir zur Kenntnis genommen, dass am Strand jetzt Schilder zu dem Thema informieren und Hinweise geben.

Verwandte Artikel