GRÜNEN-Sitzung 26. Februar

Am Mittwoch, 26. Februar, tagte die Mitgliederversammlung der Kühlungsborner GRÜNEN im Ortsteil Ost. Knapp ein Dutzend GRÜNE wählten Friedemann Arndt – ohne Gegenstimme – als weiteren Sprecher des Vorstands. Neben Berichten aus den Ausschüssen stand das Thema Mobilität auf der Agenda. Kühlungsborn benötigt einen Shuttle-Service, der sowohl für unsere älteren Mitbürger*innen, Kinder und auch Urlaubsgäste, die Ortsteile in regelmäßigem Abstand miteinander verbindet. Hier wollen wir weiter am Ball bleiben. Es fehlen ernsthafte Bemühungen das Thema zeitnah anzugehen. Außerdem wurde die Straßen-Problematik rund um den geplanten Hotelbau am Sporthafen diskutiert. Wir fordern vor Baubeginn ein Gutachten von Fachleuten bezüglich der Zufahrtswege und der Auswirkungen des Projekts auf die Straße. Problematik ist, dass die Straße aktuell schon abgesackt ist. Die Situation ist vergleichbar mit der abgesackten Fahrbahn der A20. Wir befürchten immense Kosten für die Stadt Kühlungsborn, sollte bei Bau mit schweren Fahrzeugen und nach dem Neubau, durch die höhere Verkehrsbelastung, die Fahrbahn weiter absacken.

Verwandte Artikel